One Two
Sie sind hier: Startseite Forschungsgut Biotechnologisches Labor

Biotechnologisches Labor

 

Das Labor:        
labor

Reproduktionsbiotechnologie:

 

Die Reproduktionsbiotechnologie eröffnet zahlreiche vielversprechende Anwendungsperspektiven für eine kostengünstige, qualitätssichernde und nachhaltige Landwirtschaftliche Tierproduktion.
Zur Optimierung dieser Ziele hat die Arbeitsgruppe einen multidisziplinären Ansatz mit Integration neuester Erkenntnisse aus dem embryonalen, reproduktions- und zellbiologische, sowie molekularbiologischen Methodenspektrum entwickelt. Dieser orientiert sich kontinuierlich an den Herausforderungen von Forschung und nachhaltiger Tierproduktion. Zahlreiche Projekte werden in enger Kooperation mit führenden Arbeitsgruppen bearbeitet.


Forschungsschwerpunkte der Arbeitgruppe:

 

Ultraschallgeleitete Follikelpunktion (ovum pick up) bei Kühen und Rindern

Superovulation mit anschließendem Retransfer der in vivo gewonnenen bovinen Embryonen

In-vitro-Fertilisation und Entwicklungskompetenz in vitro produzierter Embryonen

In-vivo- und In-vitro-Entwicklungsfähigkeit boviner Embryonen

Auswirkung von In-vitro- und In-vivo-Kultur auf das Expressionsmuster entwicklungsrelevanter Gene boviner Embryonen

Untersuchungen zur epigenetischen Modulation entwicklungsrelevanter Gene in bovinen Embryonen

Entwicklung von Strategien zur effizienten Erhaltung genetischer Variabilität durch Langzeitkonservierung somatischer Zellen


Kontakt:

 

PD Dr. med vet. habil. Michael Hölker
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen