One Two
Sie sind hier: Startseite Forschungsgut Phänotypisierungsanlage Schwein

Phänotypisierungsanlage Schwein

Fleischleistungsprüfung beim Schwein


messung


Ziel jeder züchterischen Arbeit ist die Verbesserung der tierischen Leistung; beim Schwein auch die Steigerung der Qualität des Produktes Schweinefleisch. Hierzu müssen in der Schweinezucht die besten Tiere gefunden und ausgewählt werden.

Für das Zuchtgebiet des Rheinlandes liefert die Leistungsprüfungsanstalt (LPA) Frankenforst Informationen durch die Prüfung von Geschwistern und Nachkommen potentieller Zuchttiere. In 2-er Gruppen werden die Prüfungsschweine unter einheitlichen Bedingungen gemästet und dann geschlachtet, wobei eine Vielzahl von Daten sowohl am lebenden Tier (Mastleistung), als auch an den Schlachtkörpern (Schlachtleistung) erhoben werden. In einem Zuchtwertschätzverfahren (BLUP) werden die Informationen aller verwandten Tiere gesammelt. Der hieraus unter Berücksichtigung von genetischen und wirtschaftlichen Faktoren errechnete Zuchtwert ist die Grundlage zur Auswahl der besten Zuchttiere.

Ergebnisse des Jahres 2012 der LPA Frankenforst

Rasse
Kreuzung
Anzahl

Tägliche
Zunahme
(g)

Futteraufwand je kg Zuwachs
(kg)

Fleischanteil

(%)

Fleischqualität

(LF24-Wert)

Pi

33

744

2,45

66,7

3,3

DL *

31

958

2,51

54,0

2,6

DL x DE *
30
1032

2,45
52,7
3,1
LW x DL *
50
996

2,57
52,7
2,8

Pi x Rheinhybrid

190

887

2,34

61,1

3,0

          * Prüfung von Kastraten, sonst weibliche Schweine

Die Rasse Piétrain (Pi) ist eine fleischbetonte Vaterrasse, sie stellt die Eber für Kreuzungsprogramme zur Erstellung eines modernen Mastschweines, welches den heutigen Marktanforderungen gerecht werden kann. Auf der Mutterseite werden meist Kreuzungssauen der Rassen Deutsches Edelschwein (DE) und Deutsche Landrasse (DL) eingesetzt. Dies sind robuste, streßstabile und wüchsige Mutterrassen.


 

Jahresbericht 2012

 


Performance test of german breeding pigs

 

15 test station are available to German breeding organizations for performance testing.

For each pure-bred animal a breeding certificate is issued containing the individual performance data.

In a special committee uniform guidelines are laid down for prformance testing. These are regulary adapted according to most recent scientific knowledge and to developments in the practice.
In the context of progenny testing alone, every year more then 20.000 animals are tested in test station.
Slaughtering of the animals and carcass qualtity evaluation are normally carried out in a nearby abattoir.

Parameters witch determine the fattening performance:
Age at end of fattening, days
Daily weigght grain, g
Feed-convesion, 1:

Parameters which determine carcass value are, amongst others:
carcass weight, kg
carcass length, cm
proportion of muscle meat, % (calculation according to a standard formular of the testing stations)
loin eye area, cm2
meat:fat ratio, 1:
back fat thickness, cm
belly quality
meat quality: pH-value, conductivity and meat brightness value (Opto)

 

 

 

Artikelaktionen